Der Monitor wird zufällig schwarz

Ihr Monitor wird zufällig schwarz, während die Betriebsanzeige leuchtet? Sie sind nicht allein! Viele Benutzer berichten von demselben Problem. Aber die gute Nachricht ist, dass Sie es beheben können. Hier sind 5 Lösungen, die Sie ausprobieren können.

Probieren Sie diese Lösungen aus:

Lösung 1: Überprüfen Sie Ihr Videokabel und die Videoanschlüsse

In den meisten Fällen werden Monitorprobleme durch eine schlechte Verbindung zwischen Monitor und PC verursacht. Um herauszufinden, ob dies bei Ihnen der Fall ist, sollten Sie Ihr Videokabel und Ihre Videoanschlüsse überprüfen. So gehen Sie vor:

1) Schalten Sie Ihren Computer aus.

2) Ziehen Sie das Videokabel, das den Monitor mit dem Computer verbindet, aus der Steckdose.

3) Überprüfen Sie die Anschlüsse an Ihrem Computer und Ihrem Monitor.

(Wenn ein Anschluss an Ihrem Gerät verbogen oder beschädigt ist, müssen Sie das Gerät in eine Reparaturwerkstatt bringen).

4) Überprüfen Sie, ob Ihr Videokabel beschädigt ist. Wenn das Videokabel in Ordnung ist, schließen Sie den Computer wieder an den Monitor an.

Oder, wenn Sie ein anderes Videokabel zur Verfügung haben, versuchen Sie, die beiden Geräte mit dem neuen Kabel zu verbinden. Wenn Sie z. B. ein HDMI-Kabel verwenden, versuchen Sie, es durch ein VGA-Kabel zu ersetzen.

Wenn Ihr Monitor immer noch nicht richtig funktioniert, versuchen Sie es mit Lösung 2, siehe unten.

Lösung 2: Überprüfen Sie die Energieeinstellungen Ihres Computers

Auch ein einfaches Problem mit den Energieeinstellungen kann dazu führen, dass Ihr Monitor unregelmäßig schwarz wird. Vergewissern Sie sich daher, dass der Energiesparmodus oder ein Bildschirmschoner auf Ihrem Gerät nicht aktiviert ist. Befolgen Sie die nachstehenden Anweisungen:

Wenn Sie mit Windows 7 oder 8 arbeiten…
Wenn Sie Windows 10 verwenden…
Wenn Sie mit Windows 7 oder 8 arbeiten…
1) Drücken Sie auf Ihrer Tastatur die Windows-Logo-Taste. Geben Sie dann Energieoptionen ein und wählen Sie Energieoptionen.

2) Stellen Sie sicher, dass der Energiesparplan nicht auf Energiesparen eingestellt ist.

Was sind die Unterschiede zwischen diesen Modi?

Ausbalanciert: Der Modus „Ausbalanciert“ passt die CPU-Geschwindigkeit automatisch an den Bedarf Ihres Computers an.
Energiesparen: Der Energiesparmodus verlangsamt Ihren Computer, um ständig Energie zu sparen. Außerdem wird u. a. die Bildschirmhelligkeit verringert.
Hohe Leistung: Der Hochleistungsmodus lässt Ihren PC die meiste Zeit mit hoher Geschwindigkeit laufen. Ihr Computer erzeugt in diesem Modus mehr Wärme.

3) Klicken Sie auf Planeinstellungen ändern.

4) Vergewissern Sie sich, dass sowohl Bildschirm ausschalten als auch Computer in den Ruhezustand versetzen auf Nie eingestellt sind.

5) Drücken Sie auf Ihrer Tastatur die Windows-Logo-Taste. Geben Sie dann Bildschirmschoner ein und wählen Sie Bildschirmschoner ein- oder ausschalten.

6) Setzen Sie den Bildschirmschoner auf Keine und klicken Sie auf OK.

7) Starten Sie Ihren Computer neu, um das Problem zu testen.

Wenn Ihr Problem weiterhin besteht, lesen Sie weiter und prüfen Sie Lösung 3.

Wenn Sie mit Windows 10 arbeiten…

1) Drücken Sie auf Ihrer Tastatur die Windows-Logo-Taste. Geben Sie dann Energie ein und wählen Sie Energie- und Ruhezustand-Einstellungen.

2) Vergewissern Sie sich unter Bildschirm und Ruhezustand, dass die Einstellungen auf Nie gesetzt sind.

3) Drücken Sie auf Ihrer Tastatur die Windows-Logo-Taste. Geben Sie dann Bildschirmschoner ein und wählen Sie Bildschirmschoner ein- oder ausschalten.

4) Vergewissern Sie sich, dass der Bildschirmschoner auf Kein eingestellt ist, und klicken Sie dann auf OK.

5) Starten Sie Ihren Computer neu, um zu sehen, ob Ihr Monitor jetzt ordnungsgemäß funktioniert.

Wenn das Problem weiterhin besteht, fahren Sie mit der folgenden Lösung fort.

Lösung 3: Aktualisieren Sie Ihren Grafiktreiber

Ein veralteter oder fehlerhafter Grafiktreiber kann ebenfalls zu Problemen mit dem Monitor wie diesem führen. Damit Ihr Monitor und Ihr Grafikchipsatz mit neuen Betriebssystemen und Programmen funktionieren, ist es wichtig, dass Sie den neuesten Grafiktreiber haben.

Sie können Ihren Grafiktreiber manuell aktualisieren, indem Sie die Support-Website des Herstellers (z. B. Nvidia oder AMD) aufrufen, den Treiber für Ihre spezielle Windows-Version (z. B. Windows 32 Bit) suchen und den Treiber installieren.

Wenn Sie nicht die Zeit, die Geduld oder die Computerkenntnisse haben, um Ihren Grafiktreiber manuell zu aktualisieren, können Sie dies mit Driver Easy automatisch tun. Driver Easy erkennt Ihr System automatisch und findet mit nur 2 Klicks die richtigen Treiber dafür:

1) Laden Sie Driver Easy herunter und installieren Sie es.

2) Starten Sie Driver Easy und klicken Sie auf die Schaltfläche Jetzt scannen. Driver Easy wird dann Ihren Computer scannen und alle problematischen Treiber erkennen.

3) Klicken Sie auf die Schaltfläche Aktualisieren neben dem Anzeigetreiber, um automatisch die richtige Version dieses Treibers herunterzuladen, die Sie dann manuell installieren können (Sie können dies mit der KOSTENLOSEN Version tun).

Oder klicken Sie auf Alle aktualisieren, um automatisch die korrekte Version aller fehlenden oder veralteten Treiber auf Ihrem System herunterzuladen und zu installieren. (Hierfür ist die Pro-Version erforderlich, die umfassenden Support und eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie bietet. Sie werden zum Upgrade aufgefordert, wenn Sie auf Alle aktualisieren klicken.)