Historie fra markeder

Market Wrap: Bitcoin rammer $ 18,8K som samlet krypto låst i DeFi passerer $ 14B

Prisen på bitcoin ramte nye 2020-højder, da fortællingen om „alternativ til guld“ stiger. I mellemtiden kan mindre kryptotoken hjælpe med at skubbe DeFi til nye højder.

Bitcoin (BTC) handler omkring $ 18.638 pr. 21:00 UTC (16:00 ET). Får 3,5% i løbet af de foregående 24 timer.
Bitcoins 24-timers rækkevidde: $ 17.723- $ 18.813 (CoinDesk 20)
BTC over sine 10-dages og 50-dages glidende gennemsnit, et bullish signal for markedsteknikere.

Bitcoins pris opnåede gevinster fredag, så højt som $ 18.813, ifølge CoinDesk 20-data. Verdens ældste kryptokurrency faldt derefter en smule til $ 18.638 pr. Pressetid. Sidste gang bitcoin handlede på $ 18.800 niveau var tilbage den 19. december 2017, da prisen gik så højt som $ 18.984.

Nogle analytikere ser $ 19.000 som helt sikkert inden for rækkevidde, men bitcoin skyder ikke lige op for at komme derhen, bemærkede John Kramer, en erhvervsdrivende hos kryptofirmaet GSR. „Det føles mere og mere som om vi rammer et bitcoin-tippunkt,“ fortalte Kramer CoinDesk. ”Det betyder ikke, at prisen vil stige forbi $ 19.000; faktisk kan man forvente en nedkøling. ”

Ved tilmelding modtager du e-mails om CoinDesk-produkter, og du accepterer vores vilkår og betingelser og fortrolighedspolitik.
Læs mere: BlackRocks Chief Investment Officer siger, at Bitcoin kunne erstatte guld

På trods af enhver nedkøling, der måtte forekomme, er bitcoin bestemt varmere end guld hidtil i 2020, med bitcoin op 147% år til dato versus det gule metals ydeevne på 22%.

„Jeg forventer, at meget mere mediedækning og forstærkning af fortællingen omkring bitcoin er et bedre alternativ til guld i den nærmeste fremtid, da flere og mere fremtrædende Wall Street-investorer som BlackRock åbent deler deres positive synspunkter,“ sagde Jason Lau, operationschef til San Francisco-baseret kryptokursudveksling OKCoin.

Læs mere: Y Combinator, Pantera bakker $ 3 mio. I ny krypto-derivatudveksling

Lau henviste til et optræden på CNBC’s „Squawk Box“ af Rick Rieder, CIO med fast indkomst hos BlackRock, $ 7 billioner assert manager. ”Tror jeg, det er en holdbar mekanisme, der … i vid udstrækning kunne indtage guldets plads? Ja, det gør jeg, fordi det er så meget mere funktionelt end at give en guldstang rundt, ”sagde Rieder om bitcoin under programmet.

På derivatmarkedet satser optionshandlere på noget bitcoin-usikkerhed i december. Handlende forventer en 54% chance for, at bitcoin forbliver over $ 18.000, en 44% chance for $ 19.000 pr. 1 BTC og en 35% chance for $ 20.000.

Denis Vinokourov, leder af forskning hos digital asset prime-mægler Bequant, sagde, at mange afskediger den indvirkning, som ether kan have på derivatmarkedet i retning af 2021.

„Hvis man går efter forestillingen om, at bitcoin vil blive et mere almindeligt besiddet aktiv i traditionelt rum, så er der meget, der ville forhindre [ether] i at følge efter,“ fortalte Vinokourov CoinDesk. „Forvent CME at lancere ether-futures og optioner med tiden, da den nuværende markedspositionering og flow klart viser en stigende efterspørgsel.“

TVL i DeFi går op, men ikke fra BTC, ETH
Ether (ETH), den næststørste kryptokurrency efter markedsværdi, var op fredag, handlede omkring $ 510 og klatrede 7,5% på 24 timer fra kl. 21:00 UTC (kl. 16:00 ET).

Den samlede mængde kryptokurrency „låst“ (TVL) i decentraliseret finansiering, eller DeFi, har passeret 14 milliarder dollars for første gang til 14,1 milliarder dollars pr. Pressetid.

Mængden af ​​låst ETH har dog været faldende, måske fordi nogle stakere flytter aktivet til Ethereum 2.0-kontrakten.

Derudover dypper mængden af ​​bitcoin låst i DeFi.

Det ser ud til, at mindre tokens ser store gevinster sammen med BTC og ETH, hvilket sandsynligvis bidrager til TVL-gevinster, selvom DeFi Pulse ikke reagerede på en anmodning om kommentar på, hvordan det tegner sig for disse tokens i sine målinger.

„Den betydelige nylige prisopløb i ETH og BTC har medført, at TVL i nominelle dollarbilleder balloner, da det mindre absolutte antal poletter for hver stadig repræsenterer et meget større dollarbeløb,“ bemærkede John Willock, administrerende direktør for crypto forældremyndighedsudbyder Tritium.

400 hôpitaux américains en danger d’une attaque sans précédent contre des logiciels de rançon Bitcoin

Le logiciel de rançon Ryuk Crypto Code a déjà retardé des opérations chirurgicales et détourné des ambulances. Les autorités se préparent maintenant à une attaque à l’échelle nationale.

  • Une organisation criminelle appelée Wizard Spider, également connue sous le nom de UNC-1878, est probablement à l’origine de la plupart des attaques, selon les autorités.
  • Des dizaines d’hôpitaux ont été pris pour cible, et des centaines d’autres sont en danger.
  • Les autorités avertissent les hôpitaux qu’ils doivent renforcer la sécurité pour éviter la catastrophe.

Le FBI et le Département de la sécurité intérieure font partie des autorités américaines qui mettent en garde contre une attaque coordonnée du logiciel de rançon Bitcoin sur le système de santé du pays.

Une attaque avec demande de rançon paralyse les hôpitaux américains

Suite à un rapport de KrebsOnSecurity, un organe indépendant d’information sur la sécurité, le FBI a révélé que des dizaines d’hôpitaux ont déjà été attaqués.

Six institutions ont déjà été attaquées en un seul jour la semaine dernière à New York, dans l’Oregon et en Californie.

Le Sky Lakes Medical Center en Oregon a été contraint de retarder des opérations chirurgicales lorsqu’une cyberattaque de Ryuk a gelé leur dossier le 27 octobre. Lawrence Health System à New York a subi des attaques similaires dans deux hôpitaux, les obligeant à rediriger les ambulances qui répondent aux urgences.

Des centaines d’hôpitaux pourraient être menacés par des cybercriminels qui diffusent le logiciel de rançon Ryuk, qui crypte les données sur tout disque dur qu’il pénètre.

Les chercheurs estiment que Ryuk était responsable d’un tiers de toutes les attaques mondiales de rançon en 2020. Le FBI affirme que depuis son lancement en 2018, Ryuk a rapporté 61 millions de dollars à la CTB. Les attaques avec demande de rançon ont également été utilisées pour cibler des postes de police et des villes entières.

L’analyste de la sécurité Allan Liska, de la société américaine de cybersécurité Recorded Future, a décrit l’activité criminelle comme „une attaque coordonnée conçue pour perturber les hôpitaux spécifiquement dans tout le pays“. Liska a ajouté que si des attaques ont été lancées chaque semaine, l’activité de la semaine dernière était d’une ampleur sans précédent.

Charles Carmakal, vice-président senior de la société de cyber-réaction Mandiant, a déclaré que Wizard Spider était „l’un des groupes les plus effrontés, sans cœur et perturbateurs“ qu’il avait vus tout au long de sa carrière.

„Nous nous attendons à la panique

Le New York Times a fait état de fuites de communications de Wizard Spider, interceptées par Hold Security. „Nous nous attendons à la panique“, a déclaré un hacker, commentant l’impact potentiel de la grève de masse sur les hôpitaux américains pendant la crise des soins de santé et les élections présidentielles en cours.

Le groupe vise à prendre en otage les données des patients stockées sur les serveurs des hôpitaux, en cryptant soudainement les informations jusqu’à ce qu’une rançon soit payée en Bitcoin. Le cryptage des données rendrait pratiquement impossible l’accès du personnel de santé aux dossiers des patients et l’administration efficace des soins.

Hold Security estime que plus de 400 hôpitaux sont en danger, sur la base d’une liste interceptée de Wizard Spider. La société de sécurité a informé le FBI que l’organisation affirme que 30 hôpitaux sont déjà infectés.

Le 29 octobre, le FBI, le département de la sécurité intérieure et le département de la santé et des services sociaux ont confirmé que la menace était „crédible“, conseillant aux hôpitaux de prendre des mesures pour sécuriser leurs systèmes.

Charles Hoskinson calls for a different kind of apoliticism than Brian Armstrong

While Hoskinson is not a fan of the „Orange Goblin“, he still does not appreciate unsolicited pro-Biden emails from paid service providers.

„My first thought was that he must have been hacked,“ said Hoskinson, reflecting on the opening of an email he received from David Barrett, CEO of Expensify, urging him to vote for Joe Biden:

Hoskinson later discovered that he was not the only one to receive the email at IOHK, but was part of a mass mailing of the same email to all employees in his company. Hoskinson recalled using Expensify, a platform that provides companies with expense management tools, in the early days of IOHK, but could not immediately remember if they were still using it. He mentioned it in a 10-minute YouTube diatribe:

„I don’t believe that in the history of doing business, me doing business, I have ever received from an established company that is a service provider so close to the time of the election, an unsolicited email asking our people to vote for a political candidate“.

He also said that if it turns out that IOHK is still a customer of Expensify, but will not be for long, he intends to break ties with the company and find a new supplier.

Although this case reminds us of the recent controversy surrounding Brian Armstrong’s desire to purge Coinbase from political discourse, there are major differences. Hoskinson emphasised that within the IOHK, he fully supports pluralism and freedom of expression. He said he has never tried to prescribe a particular ideology to his employees or clients:

„I don’t care if you work for me as a contractor employee if you are foaming at the mouth, communist, just crazy and dazed in the eyes, wearing a Che Guevara shirt and all that. Or if you are an unconditional libertarian, cryptanalyst, I don’t care“.

He said he only cares about how individuals can contribute to the company. He said that in the past, some employees had approached him for permission to share their views on various issues publicly, and he always agreed. In this sense, IOHK is „apolitical“:

„And I will remind our employees, contractors and customers who work with us, that we are apolitical in this respect. We appreciate the diversity of thought. We welcome people to share their opinions.

Hoskinson also noted that while he has sometimes expressed his views on politics publicly, he always uses his personal accounts on the networks and has never considered telling his employees how they should vote. In addition, he revealed that his company has never contributed to any political campaign. He also felt that Barrett’s behaviour may be a violation of campaign finance laws:

„I really hope someone contacts the Federal Election Commission about this because it seems like a kind of contribution when a CEO takes his business mailing lists and decides to use those lists to support a particular political candidate. I don’t support Trump. I’ve called him the Orange Goblin on many occasions, and I don’t support Biden either.“

For Barrett, this was not a decision driven by fleeting emotions. The night before, he gave Protocol an extensive interview to justify his position:

„I think it’s easy to justify stepping aside. But I believe that standing aside and doing nothing is an endorsement of the status quo. It’s not choosing not to participate, it’s taking a stand in defense of the status quo.

While Hoskinson and Barrett may disagree strongly on the issue, they both seem to disagree with Armstrong’s apoliticism.

Schlechte Krypto-Nachrichten der Woche

Bitcoin Rips und Kreuzfahrtschiffe: Schlechte Krypto-Nachrichten der Woche

Es war eine gute Woche für die Krypto-Märkte. Bitcoin durchbrach schließlich die 11.000-Dollar-Grenze und machte weiter. Einigen Experten zufolge könnte sich die Münze auf dem Weg zu einem vollen Bull Run im Stil von 2017 befinden. Andere Analysten haben fünf Ereignisse für Bitcoin Era identifiziert, die die Märkte in dieser Woche bewegen könnten, darunter die Auswirkungen der Wahl auf den Dollar, Europas Kämpfe mit Brexit und dem Coronavirus sowie die hohe Hash-Rate von Bitcoin.

Die Anlageexperten von Stone Ridge Asset Management haben darauf geachtet. Nachdem Führungskräfte persönliche Investitionen in Kryptowährungen getätigt hatten, schuf das Unternehmen mit einer 115-Millionen-Dollar-Investition in Bitcoin einen milliardenschweren Ableger. Square hat ebenso zukunftsorientiert gedacht. Das Zahlungsverkehrsunternehmen hat nun 1 Prozent des Unternehmensvermögens – etwa 50 Millionen Dollar – in Bitcoins investiert.

Die wachsende Popularität von Krypto hat einige Leute dazu veranlasst, darüber zu spekulieren, dass Krypto-Banken wahrscheinlich innerhalb der nächsten drei Jahre Fiat-Banken überholen werden. In Italien bemüht sich das Bankensystem nach Kräften, an der Spitze zu bleiben. Etwa 100 Banken dort nutzen inzwischen das Blockketten-Netzwerk Spunta, um Datentransfers und Abrechnungen zu beschleunigen. In China hat die Stadt Shenzhen eine digitale Währung im Wert von 1,5 Millionen Dollar verschenkt, die von der Zentralbank des Landes, der People’s Bank of China, kontrolliert wird. Und die Gemini-Börse der Winklevoss Zwillinge führt weiterhin regulierte Zahlungsoptionen für Kunden in Großbritannien ein.

Wie wird das Ganze gesehen?

In der Nähe des Heimatlandes sind die Dinge… nun ja, etwas vorsichtiger. Die G7 hat erklärt, dass sie sich dem Waage-Projekt von Facebook widersetzen wird, bis mehr Aufsicht vorhanden ist. Und Elon Musk hat bestritten, dass seine Tesla Giga-Fabrik über Bitcoin-Geldautomaten verfügt.

In der Welt von DeFi sehen die Dinge flüssiger aus. Chainlink könnte dabei sein, seine Führungsrolle im Ökosystem zu verlieren. Der Wettbewerb wird immer härter. Constellation Network baut ein DeFi-Projekt auf seinem Hypergraph-Protokoll auf und hat die Unterstützung früher Unterstützer, darunter FBG Capital und Alphabit Fund, angekündigt.

Die Cornell University hat enthüllt, dass die in den letzten acht Jahren am häufigsten heruntergeladene Dissertation der Vorschlag von Adem Efe Gencer für Aspen ist, ein Algorithmus bei Bitcoin Era zur Verteilung der Arbeitslast über ein Peer-to-Peer-Netzwerk. (Wenn Sie nach einem guten Ort suchen, um diese Arbeit zu lesen, können Sie es schlechter treffen, als das Krypto-Kreuzfahrtschiff Satoshi zu wählen. Es wird bald in der Bucht von Panama vor Anker gehen).

Das rundet sicherlich eine gute Woche ab.

Nahezu 90 % der Bitcoin-Adressen mit Saldo sind gewinnbringend

Es gibt mehr als 30 Millionen Bitcoin-Adressen mit einem Saldo.
Neunundachtzig Prozent dieser Adressen sind derzeit in der Gewinnzone.
Aktuelle Daten von Intotheblock haben ergeben, dass ein beträchtlicher Prozentsatz der Bitcoin-Adressen mit einem Guthaben derzeit Gewinne abwirft. Die Entwicklung folgt wohl dem jüngsten Anstieg des Preises der Kryptowährung auf über 11.000 Dollar. Ebenso hat die Anzahl der BTC-Adressen mit einem Guthaben seit diesem Jahr zugenommen. Es ist nach wie vor unbekannt, ob die derzeitigen Investoren ihre Bestände bei diesem Rentabilitätsniveau verkaufen würden.

Bitcoin-Adressen auf dem Vormarsch
Wie Intotheblock, ein Blockkettenanalyse-Unternehmen, mitteilt, hat die Anzahl der Bitcoin-Adressen mit einem Saldo im Blockkettennetzwerk der Kryptowährung 30 Millionen überschritten. Derzeit gibt es 31,94 Millionen solcher Adressen im Netzwerk. Interessanterweise wurde in diesem Jahr ein relativ hoher Prozentsatz dieser Adressen festgestellt. Den Daten der On-Chain-Daten zufolge kamen allein in diesem Jahr etwa 11,9 Prozent dieser Adressen hinzu.

Von den insgesamt 31,94 Millionen Bitcoin-Adressen befinden sich laut Intotheblock derzeit etwa 89,28 Prozent in der Gewinnzone. Ein ähnlicher Rekord wurde im Juni beobachtet, als ebenfalls 89 Prozent der vorhandenen Adressen mit einem Saldo in die Gewinnzone The News Spy kamen. Vor dem Juni-Bericht gab es während des Marktcrashs am 12. März nur 45 Prozent der Bitcoin-Adressen mit Gewinn. Der Höchststand im Juni wurde Berichten zufolge erreicht, als die Kryptowährung auf mehr als 10.400 Dollar stieg.

VerwandtePosts

Anstieg des Bitcoin-Preises: Hat die Erholung von Trump von COVID sie beeinflusst?
Bitcoin-Preisprognose – BTC/USD berührt 11.500 $, während Bullen als nächstes auf die 12.000 $-Klippe starren
Bitcoin-Einführung: die führenden börsennotierten Unternehmen
Bitcoin wird nun zum Kauf von Whiskey-Destillationsaktien verwendet

Bitcoin-Preis übertrifft $11K
Es ist erfreulich festzustellen, dass der Prozentsatz der Adressen, die derzeit Gewinne erzielen, auf die jüngste Erhöhung des Bitcoin-Preises zurückzuführen ist. Die Krypto-Währung stieg innerhalb weniger Tage wieder auf den Preis von 11.000 Dollar und ist seitdem auf diesem Niveau geblieben. Gegenwärtig wird die nach Marktkapitalisierung größte digitale Währung auf Coinmarketcap, einer Krypto-Preisverfolgungsplattform, mit 11.390 $ gehandelt.

Obwohl die heutigen Informationen für den aktuellen Preiskreis des Kryptos etwas positiv sind, könnte es auch sein, dass viele Leute ihre Bitcoins verkaufen wollen. Dies ist häufig bei den Kryptowährungswalen zu beobachten, die ihre Kryptowährungen verkaufen, wann immer sie in der Gewinnposition sind. Sie würden dann auf einen weiteren potenziellen Rückgang der Kryptowährung warten, um sie zurückzukaufen.

Bitcoin News Today – Manchetes para 11 de setembro

  • Dados recentes sobre a cadeia estão mostrando um aumento significativo nas transferências de Bitcoin
  • O CEO da CryptoQuant disse que este é um sinal historicamente em alta para Bitcoin
  • O analista na cadeia acredita que o aumento no volume é devido a um ressurgimento nos negócios OTC

Bitcoin News Today – De acordo com dados recentes na cadeia, há um aumento considerável nas transferências de Bitcoin Up. Isto sugere que pode haver um aumento nas encomendas de Bitcoin fora da cadeia. Ki Young-Ju – o CEO da CryptoQuant – disse que os negócios de venda livre de Bitcoin podem estar acontecendo de uma forma semelhante ao padrão em fevereiro do ano passado.

O analista na cadeia disse que este é historicamente um sinal de alta, mas o CEO da CryptoQuant está avisando que o padrão não é absoluto e não deve ser dependido isoladamente.

Transferências de Bitcoin Alcançaram um novo recorde anual

O CEO também observou que o número de transferências do BTC acabou de atingir um novo recorde anual, acrescentando que a maioria das transações não veio de plataformas comerciais. Ele disse que as novas altas poderiam ser como resultado de um ressurgimento do volume de balcão, com base em duas métricas na cadeia. Ki disse:

„O número de BTC transferidos atinge o máximo do ano e esses TXs não são de bolsas de valores“. A relação de fluxo de fundos de todas as trocas atinge o ano-baixo. Algo está acontecendo. Possivelmente negócios OTC. Isto também aconteceu em fevereiro de 2019, quando o volume de OTC foi disparado. Acho que este é um forte sinal de alta“.

Os mineiros e compradores individuais com alto patrimônio líquido geralmente vendem ou compram BTC no mercado de balcão. Isto permite que a moeda digital se movimente de uma pessoa para outra sem colocar uma enorme pressão no mercado de câmbio.

CTO de Glassnode Acredita no contrário

O diretor de tecnologia da Glassnode – Rafael Schultze-Kraft – disse que o aumento do volume não é o Bitcoin mudando de mãos. Ao contrário, o analista observou que o volume é plano e representa „mudança de BTC“. Em um post, ele disse:

„O volume de Bitcoin na cadeia NÃO está aumentando ou atingindo nenhum ponto alto“. Mesmo aplicando os ajustes de mudança mais básicos, ele descobriu que o aumento no volume é apenas uma „mudança óbvia“, voltando para o remetente. Isto não é $BTC mudando de mãos, e não é um real rendimento econômico… Só queria ressaltar que este não é o caso, o volume é de fato plano – estas são apenas enormes quantidades de mudança BTC“.

Em vez de acordos com o carregador, isso poderia significar transferências internas ou outros tipos de movimentos de carteira interna. Se este for o caso, não seria necessariamente uma tendência de alta para a moeda digital no curto prazo. No entanto, Ki ainda acredita que são acordos OTC, acrescentando:

„A questão é apenas que as entidades não cambiais / nãoiner estão movimentando seus fundos ao evocar múltiplas transações, tx OTC é apenas uma das possibilidades“.

Bitcoin Mining: 5 Höhepunkte der Woche

Wir präsentieren Ihnen eine Zusammenfassung der 5 herausragendsten Informationen der Woche im Zusammenhang mit dem Abbau von Bitcoin und anderen Kryptomontagen.

Es ist wichtig hervorzuheben, dass unter den wichtigsten Informationen über Immediate Bitcoin die Situation in Venezuela hervorsticht. In dieser Nation ist ein neuer Rechtsrahmen zu Tage getreten, der eine hitzige Debatte zwischen denjenigen, die ihn als positive Maßnahme betrachten, und denjenigen, die ihn als Versuch sehen, den Staat zu kontrollieren, ausgelöst hat.
Dies sind die 5 herausragenden Informationen über den Bitcoin-Bergbau

Es ist zu beachten, dass Informationen über den Bitcoin-Bergbau reichlich vorhanden sind. In CryptoTrend präsentieren wir Ihnen jedoch eine Zusammenfassung der berüchtigsten. Dies sind die 5 Nachrichten, die den Ton angeben:

Kontrolle oder Garantien für den Abbau von Bitcoin? umstrittene Regulierung in Venezuela.
Canaan Creatives führt den 90T-Bergbaumarkt ein.
NVIDIA RTX 3090-Karte für den Abbau von Ethereum „wie ein Tier“.
Das kanadische Unternehmen wird zwischen 2.000 und 7.000 Bitcoin-Bergbaumaschinen leasen.
MicroBT baut erstes ASIC-Werk in Übersee

Umstrittenes Regulierungsrecht in Venezuela

Eine der fünf Informationen, die die Debatte über den Bitcoin-Bergbau in Lateinamerika prägten, war die gesetzliche Regelung in Venezuela. Sie wurde am vergangenen Montag, dem 21. September, im Amtsblatt Nr. 41.969 veröffentlicht und schreibt eine Reihe von Maßnahmen zur Einhaltung durch die Bergarbeiter vor.

Obwohl sich die Bergarbeiter in Telegramm- und Sozialnetzwerkforen nicht gegen die Zahlung von Steuern und die Unterwerfung unter ein Regelwerk oder den Erhalt von Lizenzen aussprachen, zeigten sie sich doch besorgt über Artikel 19 des Urteils.

Dieser Artikel besagt, dass diejenigen, die im Bitcoin-Bergbau tätig sind und nicht Teil eines vom Staat geschaffenen nationalen Pools sind, sanktioniert werden. Es scheint, dass alle Bergleute verpflichtet sein werden, ihre Ausrüstung an einen Pool anzuschließen, von dem keine weiteren Einzelheiten bekannt sind.
Die gesetzliche Bestimmung für den Bitcoin-Bergbau in Venezuela gehört zu den 5 wichtigsten Informationen der Woche. Quelle: Tves.gob.veDer behördliche Nachweis des Bitcoin-Bergbaus in Venezuela gehört zu den 5 herausragendsten Informationen der Woche.

Venezuela legalisiert Bitcoin-Bergbau

Canaan Creatives präsentiert sein Siegerpferd

Der Bergbauausrüstungshersteller Bitcoin, Canaan Creatives, hat für sein neues Modell die Rangliste der herausragendsten Informationen der Woche erstellt. Dies ist die erste Maschine der A12-Serie und ihr Name lautet AvalonMiner 1246.

Diese leistungsstarke Anlage, die 90 TH/s abbaut, scheint ein Versuch des chinesischen Unternehmens zu sein, in die starke Konkurrenz einzusteigen. Wie in CryptoTrend erläutert, verlangen westliche Kunden hocheffiziente Geräte, d.h. niedrigen Energieverbrauch und hohe Hash-Leistung.

In diesem Sinne sind die Champions Bitmain und MicroBT. Mit diesem Avalon sucht Canaa Creatives jedoch nach einem Platz. Die Effizienz dieses neuen Modells liegt bei 38 J/Hs.

Canaan Creatives bringt 90T ASIC auf den Markt

RTX 3090 ist „eine Bestie“ für den Abbau von Ethereum

Kürzlich haben wir in CryptoTrend Informationen über ein neues Kartenmodell von NVIDIA bereitgestellt. Damals war es die GeForce RTX 3080, die eine limitierte Auflage und eine nicht unerhebliche Macht für den Abbau der ETH haben sollte.

Weniger als einen Monat später gab das Unternehmen bekannt, dass ein noch besseres Modell kurz vor der Veröffentlichung stehe. Es handelt sich um den RTX 3090. Im Vergleich zu früheren Ausgaben wie dem RTX 2080 sind die Unterschiede gravierend.

So konnte die Mine RTX 2080 ETH mit einer Leistung zwischen 30 und 40 MH/s abgebaut werden. Der RTX 3080 und der 3090 hingegen tun dies in 80 bzw. 120 MH/s. Die Kontroverse hat nicht gefehlt. Die hohe Nachfrage der Bergleute nach diesen Karten wird es für andere Personen sehr schwierig machen, Zugang zu ihnen zu erhalten.
2.000 von Bitfarms geleaste Maschinen

Die Kontroverse hat nicht gefehlt. Die hohe Nachfrage der Bergleute nach diesen Karten wird es für andere Personen sehr schwierig machen, Zugang

Un nuovo rapporto afferma che il prezzo del Bitcoin è in „ tendenza al rialzo più sostenibile “ rispetto al 2019

Il 2020 sta dimostrando che gli investitori sono più inclini all’hodling che alla speculazione, afferma Delphi Digital, in linea con i vari risultati degli ultimi mesi.

Il bitcoin ( BTC ) che ha raggiunto il suo massimo in oltre un anno è stato diverso dalla corsa al rialzo del 2019 perché i saldi di cambio sono diminuiti, afferma un nuovo rapporto.

Pubblicato il 21 settembre e visto da Cointelegraph, Bitcoin Outlook di Delphi Digital evidenzia tendenze uniche nell’azione dei prezzi di BTC.

Rapporto: gli hodlers di Bitcoin ora hanno „orizzonti temporali più lunghi“

Secondo i tre ricercatori che hanno compilato il rapporto, Bitcoin che ha raggiunto $ 12.500 il mese scorso aveva poco in comune con la sua corsa a $ 13.800 nel 2019.

Ciò è dovuto al fatto che i saldi di cambio all’epoca sono aumentati, mentre quest’anno hanno continuato a diminuire nonostante l’aumento dei prezzi. Pertanto, questa volta la pressione di vendita complessiva tra i trader e gli investitori è minore.

„A differenza della tendenza al rialzo dei prezzi del 2019, che ha coinciso con l’aumento delle azioni BTC, questa tendenza attuale ha visto una divergenza tra le azioni e il prezzo di BTC“, sostengono i ricercatori.

„Ciò suggerisce un movimento più sostenibile verso l’alto per BTC, rispetto a quello del 2019, poiché i dati indicano una base di detentori con orizzonti temporali più lunghi“.

I risultati concordano con altre recenti ricerche sul comportamento degli hodler, con l’analista on-chain CryptoQuant che raggiunge conclusioni simili sui saldi di cambio.

Il bitcoin detenuto negli scambi è sceso dai massimi storici di 2,96 milioni di BTC a febbraio a livelli di stampa di 2,59 milioni di BTC. BTC / USD viene scambiato in un intervallo simile a quella data: $ 10.430 contro $ 9.580 del 20 febbraio.

La domanda „sana“ di BTC interrompe i deflussi dei minatori

Continuando, Delphi osserva che altri fattori potrebbero servire a cambiare le abitudini degli hodlers. Ad esempio, potrebbero utilizzare stablecoin come garanzia per gli scambi o semplicemente lasciare BTC sugli scambi invece di fare lo sforzo di conservarli in portafogli privati.

„Quando il prezzo aumenta e le azioni BTC diminuiscono, ciò indica una tendenza all’accumulo di BTC“, affermano comunque i ricercatori.

Come riportato da Cointelegraph , la volatilità di Bitcoin ha prodotto brevi periodi di disordini per i minatori nonostante i fondamentali della rete siano ora ai massimi storici .

Gli afflussi di BTC dai pool minerari agli scambi hanno registrato diversi picchi negli ultimi mesi, ma con il passare del tempo, osserva Delphi, il loro impatto sta diventando sempre meno un problema.

„Il 13 settembre, abbiamo visto il più grande afflusso giornaliero annuo di 1114 BTC. In particolare, questo non ha innescato un’azione di prezzo negativa „, aggiunge il rapporto.

„I recenti grandi afflussi (contrassegnati dalle bolle verdi) sono stati accolti con offerte sufficienti, indicando un lato positivo della domanda“.

Su Twitter , Paul Burlage, uno dei ricercatori, ha attirato l’attenzione specifica sulla crescita delle balene Bitcoin che ora si muovono di pari passo con la crescita dei prezzi.

Gewinnmitnahmen der Bitcoin-Minenarbeiter

Gewinnmitnahmen der Bitcoin-Minenarbeiter in den vergangenen zwei Monaten

Bitcoin-Minenarbeiter verkauften in den vergangenen zwei Monaten beträchtliche Mengen an BTC, aber Analysten glauben, dass dies den nächsten Bull Run nicht aufhalten wird. Gewinnmitnahmen der Bitcoin-Minenarbeiter werden den nächsten Bull Run laut Bitcoin Revolution nicht verhindern.

Historische Daten zeigen, dass einige Bergleute Ende Juli begannen, Bitcoin (BTC) zu verkaufen, was zu einem erhöhten Verkaufsdruck auf dem Markt für Krypto-Währungen führte.

Schließlich fiel die dominierende Kryptowährung ab Mitte August steil ab und verzeichnete einen Rückgang von 13 %, und seither hat BTC Mühe, die 12.000 $-Marke wieder zu erreichen.

Laut dem CEO von CryptoQuant, Ki Young Ju, könnte ein weiterer Verkauf durch die Bergarbeiter nicht ausreichen, um einen Stierlauf zu verhindern. Unternehmen, die Daten analysieren, beobachten die Bewegungen von Bergarbeitern und Walen genau, da sie beträchtliche Mengen an BTC besitzen.

Willy Woo, ein On-Chain-Analyst, erklärte, dass die Bergarbeiter eine der beiden externen Quellen des Verkaufsdrucks für Bitcoin darstellen. Er sagte zuvor:

„Es gibt nur zwei unübertroffene Verkaufsdrucke auf dem Markt. (1) Bergleute, die das Angebot verwässern und auf dem Markt verkaufen, das ist die versteckte Steuer über die monetäre Inflation. Und (2) die Börsen, die die Händler besteuern und auf dem Markt verkaufen.

Wenn Bergleute beginnen, ihre Bitcoin-Bestände zu verkaufen, normalerweise zur Deckung von Ausgaben, könnte dies eine Korrektur auf dem Kryptowährungsmarkt auslösen.

Wie kommt man darauf?

Zum Beispiel fiel der Preis von Bitcoin vom 17. August bis zum 5. September von 12.486 $ auf 9.813 $. Während dieser Zeit verkauften mehrere Wale Bitcoin direkt für 12.000 $, und dasselbe Verhalten wurde bei den Bergarbeitern beobachtet.

Der Verkaufsdruck, der merklich von Bergarbeitern und Walen ausging, wurde dem aktuellen Einbruch des Krypto-Marktes zugeschrieben, aber auf längere Sicht, so Ki, reiche es nicht aus, um einen anhaltenden Bullenlauf zu stoppen.

Wenn Bergarbeiter plötzlich eine beträchtliche Menge BTC verkaufen, könnte dies zu einer schwerwiegenden Korrektur führen, da eine kleine Preisbewegung Liquidationen von Händlern mit hohem Verschuldungsgrad auslösen könnte. Daher könnte selbst ein relativ kleiner Ausverkauf durch Bergleute theoretisch massive Preisausschläge verursachen.

Ki sagt, dass die Intensität des Ausverkaufs durch die Bergarbeiter nicht stark genug war, um künftige Haussebewegungen zu stoppen. Er sagte:

„Miner Update: Einige Bergleute begannen Ende Juli mit dem Verkauf, aber ich denke, langfristig gesehen haben die Bergleute BTC nicht groß genug verkauft, um den nächsten Bullenlauf zu stoppen.

Laut ByteTree ging der Nettobestand der Bitcoin-Minenarbeiter in den letzten 12 Wochen um 125 BTC pro Woche zurück. Die Daten weisen darauf hin, dass die Bergleute pro Woche bei Bitcoin Revolution etwa 1,362 Millionen Dollar BTC pro Woche verkauften, und zwar zu dem BTC, das sie abgebaut und verkauft haben.

$ 18 million hack on Cryptopia – A refund by the end of 2020?

A well-deserved payback – On January 15, 2019, New Zealand crypto-exchange Cryptopia lost nearly $ 18 million in cryptocurrency in a resounding hack . However, good news is on the horizon for the victims. Compensation should be put in place by December 2020.

After fatal hack, liquidation continues

The Cryptopia trading platform has never really been able to recover from its major hack . Although the crypto-exchange attempted a reopening in March 2019, barely 2 months later (in May), it went into liquidation for good .

Business consulting firm Grant Thornton has since been on the case and intends to distribute the remains of the defunct exchange.

In an update published on September 18, the consulting firm explains “having made further progress in the liquidation” .

The complaints registration process is expected to be in place by Grant Thornton by the end of this year 2020 .

KYC mandatory, but refund in crypto

In the remainder of its press release, Grant Thornton is allowing a question-and-answer session to anticipate complaints from injured users of Cryptopia.

So, to the question „will identity verification (KYC) be required?“ » , The answer is clear for those who would have preferred to remain discreet:

“The KYC process cannot be avoided because it is a legal requirement in New Zealand. (…) Please note that customers who have already followed the KYC procedure with Cryptopia will still have to follow the procedure we have established. “

The 960,000 Cryptopia users can however rejoice, because their cryptocurrencies will not be liquidated in fiat currencies :

“The Court’s instructions indicate that the reimbursement of clients‘ assets should be made, as far as possible, in crypto-assets. “

This will also have the merit of avoiding mass crypto liquidations , as we had unfortunately seen with the Japanese liquidators of MtGox . This fear had succeeded, on its own, in generating a downward movement in Bitcoin prices.

The next report from Grant Thornton is due out in December 2020. By then, precise instructions for claiming compensation should already have been communicated to the unlucky Cryptopia customers.